Ein doppeltes «es liegt alles drin»

Sie gehören beide seit Jahrzehnten zur Schweizer Spitze. Sie reisen beide nach Buttikon, um sich mit starker Konkurrenz zu messen. Und sie sind beide Favoriten auf den Turnfestsieg: Der STV Wettingen und der TV Mels.

Der dreiteilige Vereinswettkampf ist die Königsdisziplin. Das einzige Wettkampfformat im Turnsport, das Vereine mit unterschiedlichsten Stärken gegeneinander antreten lässt. Wer bestehen will, muss breit aufgestellt sein, über mindestens drei starke Disziplinen verfügen. Und so werden am Schwyzer Kantonalturnfest etliche Sektionen am Start sein, die in einzelnen Disziplinen zwar zur Schweizer Spitze gehören, an einem Turnfest aber nicht mit den Allerbesten mithalten können. Nicht dazu gehören Wettingen und Mels. Beide Vereine gehören an jedem Turnfest, an dem sie antreten, zu den ganz grossen Favoriten. 

Weiterlesen Ein doppeltes «es liegt alles drin»

Live-Ticker Tag 2: Jugend des STV Wangen ist Turnfestsieger

An dieser Stelle werden Sie während dem Wettkampf auf dem Laufenden gehalten. Regelmässig gibt es auch neue Bilder in der Galerie und Resultate bei den Ranglisten.

Lachen. Sonntag, 17. Juni, 18 Uhr.

In Lachen fanden die nächsten Ehrungen der Leichtathletik Einzel statt. Den Siebenkampf der Frauen gewann Carla Inderbitzin vom TSV Steinen mit 4616 Punkten knapp vor Karin Schnüriger vom TV Ibach und Diana Abegglen vom TV Unterseen, die sich Turnfestsiegerin nennen darf. Ebenfalls geehrt wurde die Jugend, die Vier-, Fünf- Sechs-, Sieben- und Zehnkämpfe absolvierte.

Carla Inderbitzin vom TSV Steinen gewinnt den Siebenkampf vor Karin Schnüriger vom TV Ibach und Diana Abegglen vom TV Unterseen.

 

Die Ranglisten folgen in Kürze.

****************************************************************

Buttikon. Sonntag, 17. Juni, 17 Uhr.

Hunderte Jungturner füllten das grosse Festzelt in Buttikon zur Rangverkündigung bis auf den letzten Platz. «Toll, diese Begeisterung. Ein absoluter Höhepunkt unseres Turnfests», sagt OKP Hanspeter Rast. Und KSTV-Präsident ergänzte: «Der Turnsport stirbt so schnell nicht aus.» Als Turnfestsieger geht der STV Wangen hervor.

Das Podest im Vereinswettkampf Jugend.

****************************************************************

Weiterlesen Live-Ticker Tag 2: Jugend des STV Wangen ist Turnfestsieger

Live-Ticker Tag 1: Ein grandioser Tag wird mit zwei würdigen Turnfestsiegern abgeschlossen

An dieser Stelle werden Sie während dem Wettkampf auf dem Laufenden gehalten. Regelmässig gibt es auch neue Bilder in der Galerie und Resultate bei den Ranglisten.

Buttikon. Samstag, 16. Juni, 21 Uhr.

«First day – safe. Wir haben bereits drei Turnfestsieger, im Nationalturnen bleibt er mit Fredi Bruhin im Kanton Schwyz. Und mit Luzia Hutter und Elia Fluri haben wir zwei absolut würdige Turnfestsieger im Geräteturnen aus zwei tollen Turnvereinen. Ich gratuliere dem Trio herzlich», sagt Wettkampfleiter Marco Bollmann. Bruhin wie auch Hutter (STV Kriessern) und Elia Fluri (TSV Wattwil) werden am kommenden Wochenende im Rahmen der Schlussfeier nochmals geehrt.

Luzia Hutter (STV Kriessern) und Elia Fluri (TSV Wattwil) sind Turnfestsieger. Sie gewannen im K7.
K5-Turner (v.l.) Ivo Rüegg (2., TV Siebnen), Sieger Josef Kraaz (STV Benken) und Elias Meier (TV Siebnen), dazu Auszeichnungsgewinner David Meister (ETV Schindellegi).
K6-Turnerinnen: Samira Jud vom TV Siebnen gewinnt vor Grabriela Ruckstuhl (STV Niederhasli) und Tina Thoma (STV Eschenbach) sowie Martina Lacher (TV Siebnen) und den Kriessnerinnen Nadine Hutter und Sarina Hohl.
Ein weiterer Siebner Sieger: Joans Romer vor Manuel Steiger (STV Kriessern), Florian Müller (STV Benken) und Stefan Fuchs (ETV Schindellegi).
Mit Angela Hartmann und Claudia Horni gewannen zwei Bündnerinnen vom STV Schiers vor der Siebnerin Carla Meier in der Kategorie Damen.
Strahlende «Senioren» in der Kategorie Männer: Swissrings-Turner Michael Stachel vom TV Siebnen (rechts) vor Philipp Stocker vom STV Einsiedeln.

************************************************************

Weiterlesen Live-Ticker Tag 1: Ein grandioser Tag wird mit zwei würdigen Turnfestsiegern abgeschlossen

«Wir verschenken keine ‹Zähni›, aber …»

Wettkampfleiter Marco Bollmann setzt sich dafür ein, dass Wertungsrichter am Schwyzer Kantonalturnfest gute Leistungen im Geräteturnen, Aerobic und in der Gymnastik honorieren. Und er spricht über seinen Favoriten auf den Festsieg, warum er einen «genialen Wettkampf» erwartet und wie er zu Beginn der Vorbereitung nicht immer gleichen Meinung mit dem restlichen OK war…

Weiterlesen «Wir verschenken keine ‹Zähni›, aber …»

Eine gelungene Hauptprobe in Ibach

«Das macht Lust auf mehr»,  stand vor ziemlich genau einem Jahr an dieser Stelle. Gemeint waren die Schwyzer Kantonalmeisterschaften im Sektionsturnen, die 2017 in Wollerau auf unglaublich hohem Niveau stattfanden. Die Ausgabe 2018 in Ibach war nicht minder spektakulär. Kurz: Die Schwyzer Turnvereine sind in Form – und wie!

Die Sportanlage Wintersried in Ibach war 2012 Schauplatz des letzten Schwyzer Kantonalturnfest. Nun wurde heuer die sportliche Hauptprobe für das nächste KTF des Urkantons ebenfalls in Ibach abgehalten. Und bei dieser Hauptprobe brillierten die Schwyzer Turnvereine. Allen voran: Der TV Siebnen, der sich mit seiner Schaukelring-Vorführung von Jahr zu Jahr zu steigern scheint. Wir freuen uns enorm darauf, dass die Siebner am 23. Juni um genau 15 Uhr auch die Turnhalle in Buttikon zum Kochen bringen werden. Wer nicht warten kann, dem sei folgendes Video empfohlen. Man wird feststellen: Die Note 9,80 war alles andere als ein Zufall!

Siebnens Schaukelring-Vorführung war längst nicht der einzige Höhepunkt der Vereinsmeisterschaften. Am Barren lieferten sich die Siebner (Höchstnote 9,63) ein packendes Duell mit Wangen (9,61), in der Gerätekombination war dasselbe zwischen Schindellegi (9,38) und Galgenen (9,03) zu verfolgen. Der Gastverein STV Merenschwand – immerhin Aargauer Kantonalmeister in beiden Disziplinen – blieb trotz starken Auftritten hinter der Schwyzer Spitze zurück.

Weiterlesen Eine gelungene Hauptprobe in Ibach

Was für eine Quote: 11 von 12 Pendellauf-Meistertitel gingen an KTF-Vereine

Thalwil war am Sonntag Schauplatz der sechsten STV-Meisterschaften in der Pendelstafette. Mit dabei: Etliche Vereine, die im Juni am Schwyzer Kantonalturnfest dabei sein werden. Ein Blick auf die Rangliste lässt erahnen, welch hohes Niveau an unserem Turnfest herrschen wird. Denn: Elf von zwölf Titel sowie 24 von 36 Podesplätze gingen in Thalwil an Vereine, die am KTF am Start stehen.

Weiterlesen Was für eine Quote: 11 von 12 Pendellauf-Meistertitel gingen an KTF-Vereine

Immer mehr Auszeichnungen treffen ein

Leistungen sollen honoriert werden – und deshalb ist Marcel Maspoli und sein Team seit vielen Monaten daran, würdevolle Pokale, Medaillen und Kränze zu organisieren. Nun, wenige Wochen vor dem Turnfest, treffen immer mehr solcher Auszeichnungen ein. Die wichtigste ist natürlich das traditionelle Turnkreuz – sehr gelungen, wie wir finden.

Der Festführer ist fertig

TVBS-Ehrenmitglied Max Ronner und Team haben ganze Arbeit geleistet – der offizielle Festführer wurde bereits gedruckt. Für Ungeduldige ist er ab sofort auch auf unserer Website einsehbar.

Warum freut sich der Schwyzer Regierungsrat auf das Kantonalturnfest?
Wer sitzt alles im OK?
Wie sieht das Festprogramm aus?
Welcher Verein startet wann und wo?
Wo sind die Wettkampfanlagen?
Wie sieht das Unterhaltungsprogramm aus?
Wann hat die Festwirtschaft geöffnet?
Welche Fussball-WM-Spiele werden live übertragen?

Die Antworten auf diese und mehr Fragen gibt es natürlich auf der Homepage – und auch im brandaktuellen Festführer. Interessiert? Hier gehts zum offiziellen Festführer.

Das TURNfest ist auch ein TurnFEST – das Unterhaltungsprogramm steht

Er weiss, wie man Stimmung mach: DJ Ref JD hat schon so manche Party gerockt.

Genau 75 Tage vor dem Start des Schwyzer Kantonalturnfest hat Unterhaltungs-Chefin Nicole Ackermann und ihr Team das Unterhaltungsprogramm veröffentlicht. Klar ist: Beim KTF kann sich nicht nur alles, was auf den Sportplätzen, sondern auch, was in den Festhütten geboten wird, mehr als nur sehen lassen. 

Weiterlesen Das TURNfest ist auch ein TurnFEST – das Unterhaltungsprogramm steht

Latest News zu den Anmeldungen

  • Die Namentliche Anmeldung für Einzelwettkämpfe sowie die Meldung der Richter ist noch bis zum 28.2.18 möglich
  • Leichtathletik-Kampfrichter müssen sich bis am 15.03.2018 registrieren und anmelden
  • Das Einzelturnen der Jugend am Samstag tangiert den Sektionswettkampf der Jugend am Sonntag nicht

Unter diesem Link findest du alle Informationen betreffend Anmeldungen und Startzeiten am Turnfest.

http://lists.contest.stv-fsg.ch/buttikon2018

TV Ziefen: «Der Stärkeklassensieg ist unser Ziel.»

Verschiedene Gastvereine stellen sich vor ihrem Auftritt am Schwyzer Kantonalturnfest kurz vor. Heute: Der TV Ziefen. Die Schaukelring- und Sprung-Riege der Baselbieter gehört zu den spektakulärsten der Schweiz.

Name: TV Tiefen
Jüngste Erfolge: Auszeichnungen an der SM im Vereinsturnen an den Sprüngen (7. Rang) und Schaukelringe (9. Rang). An diesen Disziplinen gab es zudem jeweils Rang drei am Tannzapfen-Cup sowie den Baselbieter Kantonalmeistertitel.
Turnfest-Resultate 2017: 4. Rang (3. Stärkeklasse) mit 28,35 Punkten am Aargauer Kantonalturnfest.
Anzahl Turner/innen am KTF 2018: circa 40
Disziplinen am KTF 2018: Sprung, Schaukelring, Gymnastik Kleinfed
Stärkeklasse am KTF 2018: noch nicht bestimmt

Vier Fragen an Oberturner Michael Pletscher

Jeder Turnverein hat sein eigenes Gesicht. Wie würdest du einem anderen Turner deinen Verein in ein paar Sätzen vorstellen?
Wir sind traditionsbewusst, zielstrebig und ein klassischer Dorfverein.

Welche sind eure stärksten Disziplinen – und von welchen lässt ihr lieber die Finger?
Am stärksten sind wir im Geräteturnen – Sprung und Schaukelring gehören zu unseren Spezialitäten.

Warum habt ihr euch für das Schwyzer Kantonalturnfest entschieden?
Das Angebot, das das Turnfest bietet, war für uns sehr sympathisch. Ausserdem wurden wir vom Veranstalter persönlich eingeladen.

Habt ihr euch für das Turnfest ein konkretes Ziel gesetzt?
Den Sieg in unserer Stärkeklasse.

BTV Schiers: «Bei uns hat alles Platz – von Fussball bis Krafttraining»

Verschiedene Gastvereine stellen sich vor ihrem Auftritt am Schwyzer Kantonalturnfest kurz vor. Heute: Der BTV Schiers. Er reist aus dem Bündnerland in die Region Aussersschwyz.

Name: BTV Schiers
Jüngste Erfolge: Sieg am Aargauer Kantonalturnfest und Rang drei mit der Gerätekombination am Gym Day in Grosswangen.
Turnfest-Resultate 2017: 1. Rang in der 3. Stärkeklasse mit 28,99 Punkten Aargauer Kantonalturnfest-
Anzahl Turner/innen am KTF 2018: 20
Disziplinen am KTF 2018: Pendelstafette, Gerätekombination, Sprung, Hochsprung, Fachtest Allround
Stärkeklasse am KTF 2018: 3

Vier Fragen an Oberturner Martin Meier

Jeder Turnverein hat sein eigenes Gesicht. Wie würdest du einem anderen Turner deinen Verein in ein paar Sätzen vorstellen?
Wir sind eine kleine Gruppe junger Turner und Turnerinnen, die Spass haben, sich gemeinsam polysportiv zu bewegen. Ob kleine Spiele, Geräteturnen, Krafttraining oder auch einmal ein Fussballspiel – in unserer Halle hat alles Platz. Aber auch gemeinsame Aktivitäten ausserhalb der Halle kommen nicht zu kurz. Die Freude, am Turnfest mitzumachen, steht bei uns genauso im Vordergrund wie die Leistungen.

Welche sind eure stärksten Disziplinen – und von welchen lässt ihr lieber die Finger?
Unsere stärkste Disziplin ist die Pendelstaffette, auch an den Geräten konnten wir im letzten Jahr einige gute Noten erturnen. Die Finger lassen wir von der Gymnastik und den verschiedenen Nationalturndisziplinen, dafür fehlt uns die Erfahrung und das entsprechende Wissen.

Warum habt ihr euch für das Schwyzer Kantonalturnfest entschieden?
Die Grösse des Turnfests und das Angebot entsprachen unseren Wünschen.

Habt ihr euch für das Turnfest ein konkretes Ziel gesetzt?
Wir gehen an jeden Wettkampf um mit Freude unsere Bestleistung abzurufen. Wenn wir mit unseren Leistungen zufrieden sind, haben wir unser Ziel erreicht.

STV Eschenbach SG: «Niemand verzichtet auf die Feststafette»

Verschiedene Gastvereine stellen sich vor ihrem Auftritt am Schwyzer Kantonalturnfest kurz vor. Heute: Der STV Eschenbach SG. Dieser hat nicht nur sehr schnelle Sprinter in seinen Reihen, sondern ist sehr breit aufgestellt.

Name: STV Eschenbach SG
Jüngste Erfolge: Ein Meistertitel plus sechs Podestplätze an der STV-Meisterschaft in der Pendelstafette. Zudem Silber am LMM-Final 2017 in der Kategorie Mixed.
Turnfest-Resultate 2017: 2. Rang mit 28,46 Punkten am Freiburger Kantonalturnfest in Düdingen und 4. Rang (1. Stärkeklasse) am Toggenburger Turnfest in Wattwil.
Anzahl Turner/innen am KTF 2018: 59
Disziplinen am KTF 2018: Pendelstafette, Gymnastik Kleinfeld, Weitsprung, Schulstufenbarren, Kugelstossen, 800 Meter.
Stärkeklasse am KTF 2018: 1

Vier Fragen an Oberturner Patrick Bächtiger

Jeder Turnverein hat sein eigenes Gesicht. Wie würdest du einem anderen Turner deinen Verein in ein paar Sätzen vorstellen?Eschi – da bin ich dehei». Dieser Satz würde jede Turnerin und jeder Turner unserer jungen, aufgestellten und gemischten Riege sofort unterschreiben.

Welche sind eure stärksten Disziplinen – und von welchen lässt ihr lieber die Finger?
Die Pendelstafette kann als unsere Paradedisziplin bezeichnet werden, denn unsere Leichtathleten messen sich gerne mit der nationalen Konkurrenz. Auch unsere Jugend eifert nach und so resultierte im vergangenen Jahr an den Schweizer PS-Meisterschaften ein hervorragendes Gesamtresultat von einem Meistertitel und sechs weiteren Podestplätzen. Diese Erfolge führen auch dazu, dass jeweils keiner unserer Athletinnen und Athleten am Sonntagmorgen auf die Feststafette verzichten würde. Ebenso zählt der 800-Meter-Lauf zu unseren Stärken, da wir mit Mario Bächtiger den besten Trainer haben. Er weiss immer und überall, wie der perfekte Lauf gelingen soll und wo die nötigen Sekunden herausgeholt werden können. Vor einem Jahr hätte die Antwort auf die Frage der «schlechtesten» Disziplin wohl Grossfeld-Gymnastik gelautet. Im Sommer 2017 konnten auch wir uns des besseren Belehren. Was vor rund anderthalb Jahren als lustige Idee begann, wurde tatsächlich umgesetzt: Wir fuhren Ende August 2017 mit 41 Turnenden und einer Grossfeld-Gymnastik-Darbietung im Gepäck ans seeländische Turnfest nach Erlach. Wobei erwähnt werden muss, dass über die Hälfte davon noch nie auf einem Gymnastikfeld stand. Mit viel Engagement und Spass bereiteten wir uns in nur acht Wochen über die Sommerferien für unseren grossen Auftritt vor. Voller Freude erfuhren wir direkt nach dem Wettkampf die erste Bestätigung unserer guten Arbeit: Wir durften mit unserem «Eschi da bin ich dehei»- Programm am Sonntagnachmittag im Showprogramm nochmals auftreten!

Warum habt ihr euch für das Schwyzer Kantonalturnfest entschieden?
Wir haben sehr gute Erinnerungen an das Linthverbandsturnfest 2003, das ja ebenfalls in Buttikon stattfand. Zudem sind Schwyzer Kantonalturnfeste stets sehr gut organisiert.

Habt ihr euch für das Turnfest ein konkretes Ziel gesetzt?
Wir wollen in allen Disziplinen unsere beste Leistung abrufen, damit wir uns möglichst nahe an die Maximalnote turnen können. Neben dem Wettkampfplatz stehen für uns jedoch der Spass und das gesellige Beisammensein an oberster Stelle.

STV Flums: «Vielleicht reicht es, um die Besten zu ärgern»

Verschiedene Gastvereine stellen sich vor ihrem Auftritt am Schwyzer Kantonalturnfest kurz vor. Heute: Der STV Flums. Nico Marthy, TK-Chef des Turnfests, hat einst seine Turnerkarriere bei diesem Verein aus seinem Heimatdorf gestartet.

Name: STV Flums
Jüngste Erfolge: Mehrere Auszeichnungen an Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen (Gerätekombination und Barren) und ebenfalls mehrere Auszeichnungen an gar Finalteilnahmen an der SM im Team Aerobic.
Turnfest-Resultat 2017: 2. Rang (3. Stärkeklasse) mit 28,33 Punkten am Glarner Kantonalturnfest.
Anzahl Turner/innen am KTF 2018: 42
Disziplinen am KTF 2018: Barren, Gerätekombination, Team Aerobic und erstmals auch Schulstufenbarren.
Stärkeklasse am KTF 2018: 3

Vier Fragen an Oberturner Ueli Hartmann

Jeder Turnverein hat sein eigenes Gesicht. Wie würdest du einem anderen Turner deinen Verein in ein paar Sätzen vorstellen?
Wir sind nicht bloss ein Turnverein, sondern eine Turnfamilie. Das leben wir und versuchen diese Werte unserer Jugend weiterzugeben. Und nebenbei haben unsere Leiter die knackigsten Füdlis 😉

Welche sind eure stärksten Disziplinen – und von welchen lässt ihr lieber die Finger?
Ganz klar die schätzbaren Disziplinen, wie Geräteturnen und Team Aerobic. Beim Fachtest und in der Leichtathletik würden wir uns nur die Finger verbrennen.

Warum habt ihr euch für das Schwyzer Kantonalturnfest entschieden?
Euer TK Präsident Nico kommt ursprünglich aus Flums und hat in unserer Jugendabteilung seine erfolgreiche LA Karriere gestartet. Er hat uns eingeladen und dieser Einladung kommen wir selbstverständlich und mit grosser Freude nach. Nimmt uns natürlich auch Wunder, was Ihr Nico bietet, dass er sein Turnerherz an Euch verschenkt hat… 😉

Habt ihr euch für das Turnfest ein konkretes Ziel gesetzt?
Wir wollen unseren ganzen jungen Mitgliedern und Neulingen mit diesem Turnfest – Virus infizieren und ihnen die unvergleichliche Stimmung näher bringen. Sportlich wollen wir natürlich dem Schwyzer Kantonalturnfest den Stempel aufdrücken… vielleicht reicht’s um die Besten zu ärgern!

STV Benken: «Wir wollen einen Podestplatz»

Verschiedene Gastvereine stellen sich vor ihrem Auftritt am Schwyzer Kantonalturnfest kurz vor. Heute: Der Turnverein Benken. Die St. Galler müssen nur kurz über den Linthkanal hüpfen – und schon stehen sie mitten im Festgelände.

Name: Turnverein Benken
Jüngste Erfolge: Schweizer Meistertitel der Jugend an den Schaukelringen
Turnfest-Resultat 2017: 5. Rang (3. Stärkeklasse) mit 27,48 Punkten am Toggenburger Kantonalturnfest in Wattwil.
Anzahl Turner/innen am KTF 2018: 29
Disziplinen am KTF 2018: Schaukelring, Barren, Pendelstafette und Fachtest Allround
Stärkeklasse am KTF 2018: 5

Vier Fragen an das Oberturner-Duo Tobias Kistler (SR) und Hilarius Jud (BA):

Jeder Turnverein hat sein eigenes Gesicht. Wie würdest du einem anderen Turner deinen Verein in ein paar Sätzen vorstellen?
Wir zeichnen uns durch einen grossen Zusammenhalt und einen grossen Teamgeist aus. Und wir haben einfach grosse Freude am Turnen. Daher unser Motto: «Turne bis zur Urne»

Welche sind eure stärksten Disziplinen – und von welchen lässt ihr lieber die Finger? 
Geräteturnen und Leichtathletik gehört zu unseren Stärken. Von Tanz oder Gymnastik lassen wir lieber die Finger.

Warum habt ihr euch für das Schwyzer Kantonalturnfest entschieden?
Buttikon ist ja unser Nachbardorf – klar, dass wir kommen!

Habt ihr euch für das Turnfest ein konkretes Ziel gesetzt? 
Wir möchten einen Podestplatz erreichen.

TV Schattdorf: «Wir sind breit aufgestellt»

Verschiedene Gastvereine stellen sich vor ihrem Auftritt am Schwyzer Kantonalturnfest kurz vor. Heute: Der Turnverein Schattdorf aus dem Kanton Uri, der eine der besten Barren-Riegen des Landes stellt.

Name: Turnverein Schattdorf.
Jüngste Erfolge: 2016 und 2017 an den Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen jeweils auf dem fünften Rang am Barren. 2015 reichte es zu Platz sieben.
Turnfest-Resultat 2017: 24. Rang (4. Stärkeklasse) mit 26,58 Punkten am Zürcher Kantonalturnfest in Rikon.
Anzahl Turner/innen am KTF 2018: 35
Disziplinen am KTF 2018: Barren, Schaukelring, Team Aerobic
Stärkeklasse am KTF 2018: 4

Vier Fragen an Oberturner Reto Baumann:

Jeder Turnverein hat sein eigenes Gesicht. Wie würdest du einem anderen Turner deinen Verein in ein paar Sätzen vorstellen?
Ambitioniert beim Turnen und Feiern. 🙂 Die Stärken sind ganz klar beim Geräteturnen, wo wir mit der Einzelturnriege auch immer wieder talentierten Nachwuchs fördern. Mit dem polysportiven Fitnessteam und dem Team Aerobic sind wir jedoch breit aufgestellt und bieten für jeden etwas.

Welche sind eure stärksten Disziplinen – und von welchen lässt ihr lieber die Finger? 
Die Stärken sind wir am Barren und an den Schaukelringen. Bei Leichtathletik-Disziplinen ist uns mittlerweile das Personal ausgegangen. Dort kommen wir nicht mehr annähernd an hohe Punktzahlen.

Warum habt ihr euch für das Schwyzer Kantonalturnfest entschieden?
Wir wollten an ein Turnfest in der Nähe. Zudem wurden wir persönlich von den Veranstaltern angefragt. Traditionell pflegen wir durch den ehemaligen Zentralschweizer Kunstturnverband enge Beziehungen zu Turnvereinen im Kanton Schwyz.

Habt ihr euch für das Turnfest ein konkretes Ziel gesetzt? 
Es wäre schön, wieder einmal die 28-Punkte-Marke zu knacken. In den vergangen Jahren haben wir uns jedoch immer weiter davon entfernt.

 

Schwyzer und St. Galler in der Mehrzahl

Aus welchen Kantonen reisen die Turnvereine an das Schwyzer Kantonalturnfest? Eine Übersicht zeigt: Vor allem im Kanton St. Gallen ist der Wettkampf in der Turnhochburg Schwyz beliebt.

Logisch, haben die Schwyzer Vereine am eigenen Kantonalturnfest die Überhand. 58 Vereine aus dem Kantonal-Schwyzer Turnverband sowie der Sport Union sind in Buttikon, Reichenburg und Lachen am Start. Einen Ansturm an Gastvereinen wird es aus der Ostschweiz geben: 32 St. Galler Sektionen nehmen am KTF 2018 teil. Rang drei belegt der Kanton Zürich mit 21 Vereinen. Wer ist sonst noch dabei? Die folgende Übersicht zeigt es:

  • AG: 5 Vereine
  • AI: 2
  • AR: 5
  • BE (Mittelland): 2
  • BE (Oberland): 4
  • BL: 5
  • FR: 3
  • GL: 8
  • GR: 8
  • SG: 32
  • SH: 1
  • SZ: 58
  • TG: 3
  • UR: 1
  • ZG: 3
  • ZH (Albis, Zürichsee, Oberland): 7
  • ZH (Glatt-. Limmattal und Stadt ZH): 12
  • ZH (Winterthur & Umgebung): 2

Ein Märchler Original spielt am Turnfest

Mit den Waldruhspatzen wird ein bekanntes und beliebtes Duo am Turnfest für Stimmung sorgen. Am Samstag, 23. Juni, sorgen Geri Knobel und Beat Reichmuth von 20 bis circa 2 Uhr für Unterhaltung. Dies in der gemütlichen Festwirtschaft beim Clubhaus Rietly des FC Buttikon. Das OK freut sich über das Kommen des Märchler Originals. Das Duo kennt die Region dank den unzähligen Auftritten wie die eigene Westentasche.

Grosse Ehre: Der STV Wettingen kommt

Einen Tag vor dem Anmeldeschluss für das Schwyzer Kantonalturnfest folgte der Hammer: Der STV Wettingen, erfolgreichster Turnverein der Schweiz, testet ein Jahr vor dem ETF seine Form in Buttikon. «Wir freuen uns auf den Kanton Schwyz», sagt Oberturner Fabio Moser.

Man hoffte es zwar in Kreisen des OK. An ein Kommen der Aargauer geglaubt hat jedoch kaum mehr jemand. Aber dann, einen Tag vor dem definitiven Anmeldeschluss, kam die Bestätigung doch noch: Brachenleader Wettingen reist im Juni 2018 nach Buttikon.

Wettingen. 46-facher Schweizer Meister. Dreifacher und amtierender Eidgenössischer Turnfestsieger. Publikumsmagnet. Garant für Spektakel. Der Name STV Wettingen steht für Turnsport vom allerhöchsten Niveau. «Die Anmeldung freut uns natürlich enorm und ist eine grosse Ehre», kommentiert TK-Chef des Turnfests, Nico Marthy.

«Wir gehen von starker Konkurrenz aus»

Der STV Wettingen habe lange zugewartet mit der Entscheidung, wo er im Turnfestsommer 2018 starten wolle, erklärt Oberturner Fabio Moser. «Im Kanton Aargau findet 2018 ein Kreisturnfest statt. Wir wollten ein Jahr vor dem Eidgenössischen Turnfest aber unbedingt an einem Kantonalturnfest dabei sein», so Moser. Die Wahl fiel schliesslich auf den Kanton Schwyz. «Weil wir davon ausgehen, dass wir dort auf starke Konkurrenz treffen werden», sagt der Oberturner über die Beweggründe.

Weiterlesen Grosse Ehre: Der STV Wettingen kommt

«Wir sind zufrieden – ein wenig Platz gibt es aber noch»

5000 Teilnehmer, 160 Vereine aus 15 Kantonen – Nico Marthy (Turnkomitee) und Marco Bollmann (Gesamtwettkampfleiter) zeigten sich Ende November zufrieden mit den Anmeldezahlen. Dennoch bleibt das Anmeldefenster noch ein wenig länger offen als geplant. 

«Wir haben bisher über 4000 Festkarten abgesetzt, über beide Wochenenden werden wir, Stand heute, 5000 Starts verzeichnen. Dies entspricht den Erwartungen», sagte Nico Marty, TK-Chef des Schwyzer Kantonalturnfests. Nicht nur die Quantität, auch die Qualität der Teilnehmer kann sich sehen lassen. Mit Titelverteidiger Wangen, dem schweizweit bekannten Turnverein Mels, dem aufstrebenden Turnverein Eschenbach oder dem vielseitigen und erfolgreichen STV Kriessern haben starke Vereine ihr Kommen angekündet. Dazu kommen, natürlich, sämtliche erfolgreiche Vereine aus der Turnhochburg Ausserschwyz und weitere Hochkaräter aus 15 Kantonen.

Wie Marco Bollmann, Gesamtwettkampfleiter des Turnfests, ergänzt, seien für die Einzelwettkämpfe 600 Anmeldungen für das Geräteturnen, 400 für die Leichtathletik und 200 für das Nationalturnen eingegangen.

Anmelden bis 15. Dezember möglich

«Mit den Zahlen sind wir zufrieden», sagte Marthy weiter. «Die Wettkampfplanung ist schon weit fortgeschritten. Und deshalb wissen wir, dass wir noch weitere Vereine aufnehmen können, ohne dass darunter unser Motto «Qualität vor Quantität» leiden würde. Darum haben wir uns entschlossen, interessierten Vereinen noch bis am 15. Dezember die Möglichkeit zu bieten, sich für unser Turnfest anzumelden.»

Oberturner aufgepasst: Anmeldung eröffnet

Wie geplant: Der Kalender zeigt Ende September an, und wir eröffnen die Anmeldung für DIE Hauptprobe für das Eidgenössische Turnfest 2019 in Aarau. 

Der Kanton Schwyz gehört zu den Hochburgen des Turnsports. Nun, 8 1/2 Monate vor dem grossen Kantonalturnfest, wurde die Anmeldung eröffnet. Wegleitung, Link, Wettkampfbestimmungen und weitere Informationen findet man im Bereich Wettkämpfe.

 

Partyband Indigo heizt im Festzelt ein

Festwirt Nicolas Keller und Unterhaltungschefin Nicole Ackermann arbeiten derzeit fleissig an einem tollen Rahmenprogramm. Das Duo gab kürzlich die Verpflichtung der ersten grossen Band bekannt.

Mit der Partyband Indigo ist am Samstagabend des zweiten Wochenendes gute Stimmung garantiert. Die sechsköpfige Band hat die grossen Hits von den 70-er-Jahren bis zu den aktuellen Charts im Repertoire. Die Schweizer Coverband begeistert die Zuhörer seit vielen Jahren – auch an Turnfesten. Somit steht einer tollen Partynacht nach dem anstrengenden Wettkampftag nichts im Weg…

In grossen Schritten vorwärts – Neues aus dem OK

Ziemlich genau ein Jahr noch, dann öffnet das Schwyzer Kantonalturnfest 2018 seine Tore. Das OK traf in den vergangenen Wochen einige richtungsweisende Entscheide. Unter anderem: Die Gastgebervereine turnen mit. Und: Mit dem Detailhändler Coop konnte ein vierter Hauptsponsor gewonnen werden.

An jeder Sitzung, sei es im engeren OK oder in den verschiedenen Ressorts, wurden in jüngster Vergangenheit Grundsatzentscheide gefällt. Eine Frage, die innerhalb der Gastgebervereine Reichenburg und Buttikon-Schübelbach intensiv diskutiert wurde, war: Turnen die beiden Sektionen mit? Die Antwort: Ja!

Es war keine einfache Entscheidung für das OK. Schliesslich haben sich die Trägervereine verpflichtet, ein tolles Fest über die Bühne zu bringen. Diese Vereinbarung mit dem Kantonal-Schwyzer Turnverband stand bei der Frage im Vordergrund. Die Qualität des Fests sollte nicht darunter leiden, weil ein Grossteil der Helfer am Samstag des zweiten Wochenendes für mehrere Stunden im Vereinswettkampf beschäftigt wäre. Nun wurde eine für alle Seiten akzeptable Lösung gefunden.

Weiterlesen In grossen Schritten vorwärts – Neues aus dem OK

Das macht Lust auf mehr

Spektakel pur: Die Barrenturner des STV Wangen an den Schwyzer Sektionsmeisterschaften in Wollerau. Bild Jörg Bruhin/STV Wangen

Was die Schwyzer Turnvereine an den kantonalen Vereinsmeisterschaften am Pfingstsamstag zeigten, war Turnsport auf höchstem Niveau. Der Wettkampf in Wollerau war ein Vorgeschmack auf das Schwyzer Kantonalturnfest – er macht Lust auf mehr.

In Sechser- (Damen) und Siebnerteams (Herren) waren sie in der Leichtathletik und im Nationalturnen angetreten, die Turnvereine aus dem Kanton Schwyz. Sie legten ein wohl noch nie dagewesenes Niveau auf das Turn-Parkett. Wie ist es anders zu erklären, dass der Turnverein Brunnen im Weitsprung der Damen mit der Note 10,38 das Podest verpasste? Oder dass die Galgenerinnen im Steinstossen mit der Note 10,03 dasselbe Schicksal ereilte? Oder dass der Turnverein Reichenburg, Co-Gastgeber des KTF 2018, im Schleuderball der Männer zwar die Note 10,00 übertraf, aber trotzdem nicht über den siebten Rang hinauskam? Oder das die Turnerinnen des Co-Gastgebers Buttikon-Schübelbach in der Pendelstafette eine Zeit hinlegten, wie es sie an STV-Meisterschaften im Pendellauf noch nie gab?

Spektakel im Gerätezelt

Auch in den schätzbaren Disziplinen wurden die zahlreichen Zuschauer auf dem Festgelände von attraktivem Turnsport verwöhnt. Die Schaukelring-Riege des Turnverein Siebnen unterstrich, warum sie zum erweiterten Kreis der Schweizer Spitze gehört – und dass sie auf diese Saison hin nochmals einen grossen Schritt vorwärts gemacht hat. Und: Wer die spektakulären Vorführungen von Schindellegi oder Reichenburg gesehen hat, war sich bewusst, dass der Schwyzer Kantonalmeistertitel auch für die Siebner kein Selbstläufer war.

Weiterlesen Das macht Lust auf mehr

Wir gehen online – und die Vorfreude steigt

Wir schreiben den 13. März 2017. 15 Monate geht es noch bis zum Schwyzer Kantonalturnfest.

Ein offizielles Motto zum KTF 2018 gibt es nicht. Wir arbeiten aber klar nach dem Leitsatz «Qualität vor Quantität». Wir sind bestrebt, den Sport in den Mittelpunkt zu stellen und stehen mit voller Überzeugung ein für hervorragende Bedingungen für die teilnehmenden Vereine, für einwandfreie Wettkampfanlagen, für faire Wettkämpfe, für hochstehenden Turnsport. Und das ein Jahr vor dem Eidgenössischen Turnfest in Aarau – das Schwyzer Kantonalturnfest ist DIE Hauptprobe für das ETF 2019.

Mit dem Aufschalten dieser Webseite erhält die Öffentlichkeit einen groben Überblick, was das KTF 2018 zu bieten hat. Wie sieht das Festgelände aus? Wer sitzt im Organisationskomitee? Welche Vereine stehen hinter dem Grossanlass? Wie hat es ausgesehen, als im Jahr 2013 auf demselben Wettkampfplatz das Linthverbandsturnfest durchgeführt wurde? Wer sind die Hauptsponsoren? Wie viele Turner braucht es, um in der ersten Stärkeklasse zu starten? Diese und weitere wichtige Fragen werden mit dieser Homepage beantwortet.

Wir gehen online – und die Vorfreude steigt.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Die aktiven Turnerinnen und Turner der Vereine Reichenburg und Buttikon-Schübelbach bereiten sich derzeit auf die Turnfestsaison 2017 vor. Im Hintergrund laufen die Vorbereitungen auf das Schwyzer Kantonalturnfest 2018 aber bereits auf Hochtouren.

«Das Turnfest 2018 wird eine grosse Sache, eine positive Sache. Trägt diese positive Stimmung raus in die Bevölkerung.» Dies sagte Brigitte Nigg, Finanzchefin und somit Mitglied des engeren OK des KTF 2018 und Ehrenmitglied des DTV Buttikon-Schübelbach, an der Generalversammlung «ihres» Vereins. Eine grosse Sache, eine positive Sache – die Worte von Brigitte Nigg verhallten nicht. Auch wenn auf die Turnerinnen und Turner der organisierenden Vereine viel Arbeit zukommt, ist die Vorfreude bereits jetzt zu spüren.

Das OK hat bereits viele Arbeitsstunden hinter sich. Neben einigen Sitzungen war eine Stippvisite bei den Organisatoren des Regionalturnfests in Wetzikon von 2016 ein bisheriger Höhepunkt der Vorbereitungsarbeiten. Hinter den Kulissen wurden Ideen gesammelt, Konzepte eingereicht, ein erstes Budget in groben Zügen erstellt, Absprachen mit Landbesitzern getroffen, Wettkampfbestimmungen ausgearbeitet, Sponsorenmappen erstellt, Geldgeber gesucht und gefunden. Vor allem das Ressort Kommunikation und Sponsoring, dem Simone Bodmer vorsteht, durfte von einem breiten Wohlwollen im lokalen Gewerbe gegenüber dem Turnfest berichten. Die Hauptsponsoren wie auch der Getränkelieferant haben ihre Zusagen erteilt.

Das OK ist beinahe restlos besetzt. Einige Posten im erweiterten OK sind noch vakant. Man ist jedoch zuversichtlich, diese in naher Zukunft mit fähigen Personen besetzen zu können.

Kantonalturnfest 2018: Qualität vor Quantität

An der ersten Sitzung des Gesamt-OK gab Präsident Hanspeter Rast bereits die Richtung vor, in welche sich der grösste regelmässig stattfindende Sportanlass im Kanton Schwyz bewegen soll.

Die Turnvereine Reichenburg und Buttikon-Schübelbach haben sich zusammengetan und organisieren gemeinsam das im Juni 2018 stattfindende Schwyzer Kantonalturnfest (KTF). 32 Jahre nach dem KTF 1986 in Siebnen kehrt der Grossanlass also wieder in die March zurück. Das Gelände um das Mittelpunktschulhaus Buttikon, auf welchem 2003 bereits das Linthverband-Turnfest über die Bühne gegangen war, wird als zentraler Wettkampf- und Festort dienen.

Hanspeter Rast war in den 1980er-Jahren noch als aktiver Turner dabei. Damals hat er kaum damit gerechnet, dass er dem nächsten Schwyzer Kantonalturnfest, das in der March stattfindet, als OK-Präsident vorsteht. Nun aber tritt er die Nachfolge vom in Turnerkreisen bekannten Paul Sahli an. Wie der Siebner Sahli ist auch der Reichenburger Hanspeter Rast dem Turnsport heute noch sehr verbunden. Beweis dafür ist, dass er sich nach kurzer Bedenkzeit als OKP zur Verfügung gestellt hat. Dies freute insbesondere die beiden organisierenden Vereine – Rast war ihr Wunschkandidat.

Weiterlesen Kantonalturnfest 2018: Qualität vor Quantität